Glossybox – Februar

Heute ist endlich meine Glossybox für den Februar eingetroffen. Es handelt sich, passend zum Valentinstag, um eine Valentinstags Edition. Vermutlich ist dies auch der Grund, weshalb die Produkte fast alle rosa oder pink sind.

Es sind sechs Produkte enthalten, mit denen ich dieses Mal eindeutig mit allen etwas anfangen kann. Der geschätzte Gesamtwert der Box liegt, da fast alle Produkte Originalgröße haben, bei ca. 50€. Da die Box monatlich nur 15€ kostet, hat es sich also wider einmal ziemlich gelohnt.

IMG_1791 (2) IMG_1792

Bei dem ersten Produkt handelt es sich um ein Granatapfel Peeling der Marke Dr. Scheller. Da ich den Duft von Granatapfel liebe und immer auf der Suche nach einem guten Peeling bin, werde ich es sicher bald ausprobieren und bin schon gespannt auf seine Wirkung.

IMG_1796

Das zweite Produkt ist ein „Tinties“ von Royal Apothic in der Farbe Coral. In dem kleinen, edlen Töpfchen befindet sich eine unglaublich cremige Lip Butter in einem knalligen Coral. Allein der Duft der Lip Butter ist überzeugend. Auch die cremige, butterige Konsistenz enttäuscht nicht. Jedoch sollte man darauf gefasst sein, dass die knallige Farbe auf den Lippen nur einen schwachen pinken Glanz hinterlässt. Ich war zwar auf ein wesentlich auffälligeres Ergebnis gefasst, doch alles in allem kann man mit einer schwach pigmentierten Lip Butter doch mehr anfangen.

Ebenfalls enthalten war die aldo VANDINI Moments Handcreme mit dem Aroma Tamarinde und Ingwer. Der Geruch ist relativ neutral und frisch, jedoch nicht zu aufdringlich. Die Creme zieht verhältnismäßig schnell ein und hinterlässt ein weiches Gefühl auf den Händen, was mir persönlich besonders gut gefällt, da ich das fettige Gefühl, welches manch andere Handcremes hinterlassen, nicht so angenehm finde.

IMG_1797

Mein persönlicher Favorit in dieser Glossybox ist eindeutig der MARSK Mineral Eyeshadow in der Farbe You’re Toast. Es handelt sich dabei um ein loses, glitzerndes Puder in einem hellen Goldton. Man kann es entweder einfach so mit einem Pinsel oder dem Finger auf sein Lid auftragen, oder man feuchtet den Pinsel leicht an, um ein stärker pigmentiertes Ergebnis zu erhalten. Da ich Gold- und Brauntöne auf den Augen liebe und schon immer mal mit losen Lidschatten experimentieren wollte, gefällt mir das Produkt besonders gut.

Als nächstes stelle ich euch den Revitalizing Face Toner von KUESHI Natural & Pleasant Cosmetics vor. Dieses Produkt ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein reinigendes und revitalisierendes Gesichtswasser. Es hat einen sehr fruchtigen und frischen Duft, was mir persönlich gut gefällt, da ich von den meisten Tonern genau das Gegenteil gewöhnt bin. Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit es auszuprobieren, da ich die Box gerade eben erst geöffnet habe und man ein solches Produkt über einen längeren Zeitraum testen muss. Aber wenn ihr trotzdem an einem Review über den Toner interessiert seid, schreibt es in die Kommentare und ich lasse euch wissen, wie er mir gefallen hat.

Das letzte Produkt in der Februar Box ist die Absolue Keratine aufbauende Keratin-Maske von René FURTERER Paris. Auch die Haarmaske konnte ich selbstverständlich noch nicht testen, bin jedoch schon ziemlich gespannt auf das Ergebnis, da sie doch relativ teuer ist (25€ / 100ml) und die Marke fürr gute Qualität bekannt ist. Auch hier gilt: Wenn ihr ein Review wollt, lasst es mich wissen und ihr bekommt eins! 😉

Mir hat diese Glossybox sehr gut gefallen, da ich wirklich mit jedem Produkt etwas anzufangen weiß und das ein oder andere bereits auf meinem Einkaufszettel stand. Ich hoffe euch hat das Unboxing gefallen und wenn ihr auch die Glossybox oder eine andere Beautybox bekommt, schreibt doch mal eure Erfahrungen damit in die Kommentare. 🙂

Interesse an der Glossybox bekommen, dann klickt hier: http://www.glossybox.de/

Advertisements

Clubbing Make-Up – Green Gold

For the translation just scroll down. 😉

Hallo Leute,

Das was ihr da oben seht war mein Augenmakeup an Silvester und ich habe viel Komplimente dafür bekommen. Da ich aber auch von vielen weiß, dass sie sich nicht an zwei stark pigmentierte Farben in einem Look dran trauen, wollte ich euch den Umgang damit an diesem Beispiel erklären. Ihr könnt mir glauben, nach ein zwei mal Ausprobieren hat das jeder drauf. 🙂

1. Der erste wichtige Schritt ist, eine gute Basis für die Lidschatten zu schaffen, damit diese gut halten und ihr volles Potential ausschöpfen können. Dafür tragt ihr einen Primer eurer Wahl auf das Lid auf.

2. Nehmt einen hellen goldenen oder champagnerfarbenen Lidschatten und verteilt ihn großzügig auf dem beweglichen Lid, sowie in die innere Ecke des Auges, welche zur Nase hin weist, und unter den Knick eurer Augenbraue.

3. Nun blendet ihr vorsichtig einen matten und dezenten Braun- oder Grünton großflächig in die hinteren zwei Drittel eurer Lidfalte und die äußere Ecke eurer Augen. Hierzu nehmt ihr am besten einen „blendingbrush“ oder sehr weichen Pinsel um die Farbe auch gut verblenden zu können, damit keine harten Kanten entstehen.

4. Jetzt  nehmt ihr nach und nach immer mehr von dem dunkelgrünen, gold-glitzernden Lidschatten und arbeitet es in die hintere Hälfte der Lidfalte, sowie die äußere Ecke des Auges, um das Auge größer erscheinen zu lassen. Passt auf dass ihr nicht zu viel Produkt auf einmal auftragt, sondern immer nur ein bisschen, bis ihr die gewünschte Intensität erhalten habt, so habt ihr eine bessere Kontrolle über die Farbe und Form. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch ein wenig des Lidschattens unter den unteren Wimpernkranz auftragen, um das Auge quasi zu umrahmen. Versucht die Farbintensität nach Innen hin jedoch schwächer werden zu lassen.

5. Jetzt kommt der beste Teil. Nehmt das am stärksten pigmentierte Gold, dass ihr finden könnt (Pigmente gehen natürlich auch) und verteilt es großzügig auf den vorderen zwei Drittel des beweglichen Lids, sowie in die innere Ecke der Augen.

6. Jetzt noch je nach Lust und Kajal, Wimperntusche, falsche Wimpern und Lidstrich auftragen und auf geht’s zur Party. 🙂

Als kleiner Tipp am Rande: Als dunklen, schimmernden Goldton eignet sich die Farbe „Metal Black“ von P2 sehr gut. (Dieser Lidschatten und der passende gold-grüne Nagellack von Catrice haben mich übrigens zu diesem Look inspiriert)

Translation:

This is the makeup look I did on new years eve last year and I got a ton of compliments on it, so I thought it was a good idea to just explain you guys how to achieve it. Don’t worry it’s not as hard as it might look like.

1. The first and very important step towards an intense eye makeup is to prime your eyes with a good eyeshadow primer of your choice.

2. Now just take a light gold or champagne color and apply that all over your lid, as well as your inner corner and brow bone.

3. Take a blending brush or any other fluffy brush you have and blend a matte and decent brown or green eyeshadow in the two outer thirds of your crease and in the outer corner of your eye. Try to avoid any harsh lines, so the look is quite soft.

4. Now slowly work more and more of a dark green shadow, with some gold shimmer in it, into the outer half of your crease, as well as your outer corner to make your eyes look bigger. Be careful with the amount of product you use and try to build the color up, step by step. This way you will have more control over the shape and intensity. You can also add some of the shadow underneath your lower lash line to frame your eye and make the look more complete. This line should fade out getting closer to the inner corner.

5. Now comes the best part. Take out your most intense gold eyeshadow or pigment and put it all over the two inner thirds of your lid as well as in the inner corner.

6. Last but not least, rim your waterlines, put mascara on, add falsies or eyeliner just the way you like it and let’s go to the party. 🙂